AGB's

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) witty line | place of art

1. Allgemeines/Geltungsbereich

Mit der Anmeldung zu einer Veranstaltung/Kurs von witty line akzeptiert der Kunde die nachfolgend aufgeführten allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der witty line | place of art, Rigistrasse 8, 6312 Steinhausen.
Der Vertrag kommt mit Buchungsbestätigung per Telefon, per E-Mail oder der Zustellung der Rechnung/Bestätigung auf dem Postweg oder per E-Mail durch witty line | place of art zustande.
Der Umfang der vertraglichen Leistungsverpflichtungen ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung des jeweiligen Kurses und/oder den Angaben der Vertragsbestätigung.

2. Dienstleistungen

witty line erbringt verschiedene Malkurse im Bereich Acryl-/Mischtechnik, Aquarelltechnik, Zeichnen, etc. Ebenfalls vermietet sie die Räumlichkeiten an Dritte für Veranstaltungen. Die genaue Beschreibung wird jeweils mittels Bestätigung/Rechnung im Detail aufgeführt.

3. Zahlungsbedingungen

Nach dem Eingang Ihrer Buchung erhalten Sie von witty line eine Emailbestätigung/Rechnung mit sämtlichen Zahlungsinformationen. Die Kunden verpflichten sich, die Rechnung innert 10 Arbeitstagen vor dem Kurs vollumfänglich zu begleichen. Geschuldete Beträge werden mit Ablauf der Zahlungsfrist ohne weiteres fällig. Führ Mahnungen wird eine Gebühr von CHF 10.00 erhoben. Gutscheine haben eine Gültigkeitsdauer von 1 Jahr. Die Dauer kann innerhalb des jeweiligen Jahres um ein weiteres Jahr verlängert werden.

4. Rücktritt, Umbuchung, Ersatzpersonen

Beim Rücktritt des Teilnehmenden vom Vertrag werden folgende Rücktrittspauschalen fällig:
• bis 30 Tage vor Leistungsbeginn 30 %;
• bis 20 Tage vor Leistungsbeginn 50 %;
• bis 10 Tage vor Leistungsbeginn 70 %;
• bis 3 Tage vor Leistungsbeginn bzw. bei Nichtantritt 100 %;

jeweils vom einbezahlten bzw. geschuldeten Rechnungsbetrag. Der Restbetrag wird dem Konto der/des Teilnehmenden zurückerstattet (Transaktionskosten zu lasten Teilnehmende). Wir akzeptieren jedoch ohne weitere Zusatzkosten einen Ersatzteilnehmer.

Als Leistungsbeginn gilt das Datum und die Zeit des entsprechenden Kurses. Ein Rücktritt hat grundsätzlich schriftlich zu erfolgen; als Stichtag gilt der Eingang der Rücktrittserklärung am Geschäftssitz der witty line.
Nimmt der Kunde einzelne Leistungen nicht in Anspruch, so hat er keinen Anspruch auf Minderung des Gesamtpreises.

5. Absage/Abbruch des Kurses durch witty line

Sollte die Durchführung aus behördlichen Massnahmen, höhere Gewalt, Sicherheits- oder anderen Gründen nicht möglich sein oder erheblich erschweren, gefährden oder verunmöglichen, kann witty line oder Personen die in ihrem Auftrag arbeiten, die Veranstaltung/Kurs absagen bzw. abbrechen. Kann kein Ersatzdatum für die Veranstaltung gefunden werden, erstattet witty line den Teilnehmenden ihren Rechnungsbetrag zurück. Wird eine Veranstaltung/Kurs aus denselben Gründen erst während der Durchführung abgebrochen, wird den Teilnehmenden der anteilige Rechnungsbetrag zurückerstattet. witty line übernimmt keine Kosten, die Teilnehmenden durch Absagen oder Abbruch der Veranstaltung entstehen.

6. Abbruch der Veranstaltung durch den Teilnehmenden

Brechen Teilnehmende die Veranstaltung/Kurs ab oder verlassen sie diese vorzeitig, erfolgt keine Rückerstattung bzw. es ist der ganze Preis geschuldet. Allfällige Zusatzkosten gehen zu Lasten des/der entsprechenden Teilnehmenden.

7. Stornierung der Veranstaltung/Kurse/Seminare / einzelner Verträge

Werden für eine Veranstaltung nicht ausreichend Teilnehmende gefunden, behält sich witty line bis 3 Arbeitstage vor Leistungsbeginn vor, die Veranstaltung nicht durchzuführen. Dies gilt auch, wenn die Erfüllung des Vertrages unmöglich oder nur mit unverhältnismässig hohem Aufwand möglich ist. Teilnehmende werden umgehend schriftlich, telefonisch oder per E-Mail informiert.

8. Foto- und Filmaufnahmen

Fotos, die im Rahmen von Kursen/Seminaren gemacht werden, dürfen von witty line grundsätzlich für kommende Ausschreibungen im Internet oder in Broschüren verwendet werden. Auf schriftliches Ersuchen eines Teilnehmenden respektiert witty line dessen Wunsch nach einem Verzicht auf entsprechende Verwendung von Fotos. witty line kann Veranstaltungen/Kurse durch Kamerateams begleiten lassen. Für diese Fälle gilt, dass Teilnehmer nicht gefilmt werden, sofern sie das schriftlich wünschen.
In beiden Fällen erhalten Teilnehmende eine unterzeichnete Kopie ihres Ersuchens.

9. Verleih von Waren

Beim Verleih von Waren durch witty line oder einen durch witty line beauftragten Leistungsträger hat der Teilnehmende für Verlust, Beschädigung oder sonstiger Beeinträchtigung der ihm zur Verfügung gestellten Waren einzustehen. Massgebend ist der Wiederbeschaffungswert.

9.1. Aufbewahrung von Leinwänden
Von Kunden im Kurs gemalte Bilder (Leinwände/Holzmalgründe oder andere Bildträger) die nicht innerhalb von 2 Monaten abgeholt werden, werden entsorgt.

10. Versicherung

Versicherung ist Sache der Teilnehmenden. Teilnehmende, welche nicht in einem festen Arbeitsverhältnis stehen, müssen sicherstellen, dass sie über eine private Unfallversicherung verfügen.
Ausländische Kunden müssen sicherstellen, dass sie über eine private Unfallversicherung verfügen, die auch für Aktivitäten in der Schweiz Deckung bietet.

11. Haftung

11.1 Vertragliche Haftung
witty line haftet nicht für Schäden, die aufgrund von Handlungen und Unterlassungen der Mitarbeitenden oder deren Hilfspersonen, welche nicht im Zusammenhang mit der Erbringung vertraglich vereinbarter Leistungen stehen, nicht aufgrund von Handlungen Dritter, anderer Teilnehmenden, usw. oder die aufgrund verspäteter Heimkehr entstanden sind.

Es besteht keine Haftung seitens witty line für Schäden, die durch höhere Gewalt, Naturereignissen (z.B. Murgänge und Lawinenniedergänge, Hagel, Sturm etc.), Witterungseinflüsse, durch von witty line unverschuldetem Ausfall von Leistungsträgern, von behördlichen Anordnungen, inneren Unruhen oder Streiks etc. verursacht werden.
witty line haftet insbesondere nicht für Schäden aus Handlungen und erbrachter oder nicht erbrachter Leistungen von vermittelten Veranstaltern und Leistungsträgern.
Befolgen Teilnehmende einer Veranstaltung die Weisungen von witty line oder der von ihren beauftragten Personen nicht, entfällt jede Haftung seitens witty line.
Jegliche Leistungen anlässlich der Veranstaltungen/Kurses werden von den Teilnehmenden grundsätzlich auf eigene Gefahr in Anspruch genommen.
Im Kurspreis sind weder eine Krankenversicherung noch eine Reiserücktrittsversicherung enthalten. Die Verantwortung für Reisegepäck, persönliche Gegenstände und Wertsachen bleibt während der Veranstaltung beim Kunden. Diesbezüglich haftet witty line nur bei eigener grober Fahrlässigkeit.
Während der Durchführung von Kursen/Seminaren kann witty line Teilnehmende nicht durchgehend von Handlungen anderer Teilnehmenden oder anderen Aussenstehenden Personen bewahren.
Sofern diese allgemeine Geschäftsbedingung keine gültigen strengeren Haftungsvoraussetzungen, Haftungsbeschränkungen oder Haftungsausschlüsse vorsehen, gelangen im Übrigen die einschlägigen Gesetzesbestimmungen zur Anwendung.

11.2 Ausschlussfristen
Schäden sind witty line oder der von ihr beauftragten Personen unverzüglich zu melden. Alle Ansprüche wegen nicht vertragsgemässer Erbringung der Leistungen haben Teilnehmende innerhalb eines Monats seit Leistungsbeginn schriftlich geltend zu machen, ansonsten die Ansprüche als verwirkt gelten.

11.3 Unwirksamkeit einzelner Klauseln
Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen hiervon nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung soll eine Regelung treten, die im Rahmen des rechtlich Möglichen dem Willen der Parteien am nächsten kommt.

12. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Zur Beurteilung aller Streitigkeiten im Zusammenhang mit Geschäftstätigkeiten der witty line gilt Schweizerisches Recht.